Besuch der Integrierten Leitstelle (ILS) in Augsburg

Am Mittwoch, den 22. Oktober 2014, besucht die Jugendgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Untermeitingen die Integrierte Leitstelle, auch ILS genannt. Diese hat ihren Sitz auf dem Dach der Hauptwache der Berufsfeuerwehr Augsburg, an der Berliner Allee.

Die Integrierte Leitstelle Augsburg ist der Ansprechpartner für alle Hilfeersuchenden der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr, d.h. sie umfasst die Bereiche Feuerwehr-, Rettungsdienstalarmierung und den Katastrophenschutz. Sie ist bei Notfällen unter der Notrufnummer 112 zu erreichen.

Das Einsatzgebiet erstreckt sich auf die Stadt Augsburg und die Landkreise Augsburg, Aichach-Friedberg, Dillingen und Donau-Ries. Die Integrierte Leitstelle steht rund um die Uhr für die ca. 860.000 Einwohner zur Verfügung.

Für die Freiwillige Feuerwehr Untermeitingen ist die ILS von Bedeutung, da sie von ihr zu Einsätzen per Funkmeldeempfänger (Piepser) und Sirene alarmiert werden. Weiterhin ist diese bei Großschadenslagen eine rückwärtige Führungseinheit.

Berufsfeuerwehrmann Otto Heitzer erklärt den Jugendfeuerwehrlern die Abwicklung eines Notrufes vom Eingang, über die Disponierung, zur Alarmierung bis hin zur Abwicklung des Einsatzes. Die Jugendlichen zeigen sich sichtlich beindruckt von der Technik und Ausstattung der Integrieren Leitstelle.

  • Retten

    Retten

    Die Rettung von Mensch und Tier aus Zwangslagen ist unsere wichtigste Aufgabe. Wir sind rund um die Uhr stets Garant für schnelle und professionelle Hilfe.
  • Löschen

    Löschen

    Vom Kleinbrand eines Papiercontainers über den Dachstuhlbrand eines Wohnhauses bis hin zu Bränden in Industrieanlagen sind die Feuerwehren heute gefordert und dazu bestens ausgebildet.
  • Bergen

    Bergen

    Die Bergung von Sachwerten ist einer der Aufgabenschwerpunkte der Feuerwehr. Dabei geht es zum Beispiel um Unfallfahrzeuge, leck geschlagene Tanks oder auslaufende Gefahrgutstoffe.
  • Schützen

    Schützen

    Die Feuerwehr wird auch vorbeugend tätig, um Schäden zu vermeiden zum Beispiel bei Hochwasser. Zu diesen vorbeugenden Maßnahmen zählen auch die Brandschutzerziehung unserer Kinder, die Beratung von Architekten und Bauherren sowie Sicherheitswachen bei Veranstaltungen.

Login